Differenzierung (Serotypisierung) Legionellen

Wird bei der Laboruntersuchung des Nutzwassers eine Überschreitung des Maßnahmenwertes nach 42. BImSchV festgestellt, muss der Betreiber unverzüglich eine Untersuchung zur Differenzierung (Serotypisierung) der nachgewiesenen Legionellen durchführen lassen.

Dabei werden die in der Probe gefundenen Morphologien untersucht, ob sie bestimmten Serogruppen angehören.

  • Legionella pneumophila - Serogruppe 1
  • Legionella pneumophila - andere Serogruppen
  • andere Legionellenarten (Legionella non-pneumophila)

Entsprechend der "Empfehlung des Umweltbundesamtes zur Probenahme und zum Nachweis von Legionellen in Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern " müssen von dem dominierenden Kolonietyp (Morphologie) mindestens fünf oder von den dominierenden Kolonietypen jeweils mindestens drei Kolonien getestet werden.

Lassen Sie sich unverbindlich und umfassend von uns informieren !

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot an!

Abgerufen von „www.luh-buerger.de/untersuchung-zur-differenzierung-der-legionellen.html“