Der Brunnen - eine besondere Herausforderung

Die eigene Versorgung mit Brunnenwasser ist, vor allem im ländlichen Raum eine Herausforderung. Besonders dann, wenn dabei Trinkwasserqualität erreicht werden muss. Denn die Qualität des Wassers wird dabei oft durch Faktoren bestimmt, die gar nicht zu beeinflussen sind.

  • Geogene Belastungen werden von den natürlichen erdgeschichtlichen Bedingungen oder der Zusammensetzung des Gesteins verursacht
  • Anthropogene Einflüsse stammen dagegen vom Menschen und können die Wasserqualität wesentlich stärker beeinträchtigen. Zu diesen stetig wachsenden Einflüssen gehört z.B. ein erhöhter Nitratgehalt, der durch intensive Landwirtschaft hervorgerufen wird.

Wenn der Brunnen verunreinigt oder stark metallisch belastet ist, können nicht nur Leitungen und Geräte wie z.B. Waschmaschinen und Enthärtungs- oder Enteisenungsanlagen beschädigt werden. Das Wasser kann auch zu einer Gefahr für die Gesundheit von Mensch und Tier werden. Auch wenn Sie selbst möglicherweise bisher ohne Beschwerden Ihr Brunnenwasser konsumiert haben, könnte es bei Kindern oder Ihren Gästen zu Problemen und Krankheiten führen!

Eine regelmäßig Kontrolle schafft Sicherheit.

Brunnenwasser testen nach Trinkwasserverordnung

Mikrobiologie

59,- € brutto
inkl. Expressversand

Mikrobiologie Foto AdobeStock Photographee.eu

Beurteilung der hygienischen Qualität des Wassers. Untersucht wird die allgemeine Koloniezahl sowie auf fäkale Verunreinigungen.

Details Bestellen

MikrobiologiePlus

98,- € brutto
inkl. Expressversand

MikrobiologiePlus Test Foto AdobeStock pikselstock

Beurteilung des Wassers hinsichtlich seiner Mikrobiologie und seines chemischen und chemisch-physikalischen Charakters.

Details Bestellen

Komfort

149,- € brutto
inkl. Expressversand

Komfortabler Wassertest auf Bakterien, Schwermetalle sowie weitere chemische und chemisch-physikalische Eigenschaften.

Details Bestellen

Basis

65,- € brutto
inkl. Versand

Basistest Kalk Foto AdobeStock Kadmy

Beurteilung des chemischen und chemisch-physikalischen Charakters des Wassers für die Verwendung im Haushalt oder Garten.

Details Bestellen

Schwermetall

64,- € brutto
inkl. Versand

Schwermetall Foto AdobeStock gemenacom

Beurteilung von (Brunnen-/Trink-) Wasser auf Einhaltung von Grenzwerten bei sieben Schwermetallen nach der TrinkwV.

Details Bestellen

Basis Schwermetall

109,- € brutto
inkl. Versand

Basis Schwermetall Foto AdobeStock Jens Rother

Analyse ausgewählter chemischer, chemisch-physikalischer Parameter sowie von Schwermetallen nach TrinkwV.

Details Bestellen

Brunnenwasser testen auf Eignung für den speziellen Gebrauch

Eisen Mangan

37,- € brutto
inkl. Versand

Eisen Mangan Test Foto AdobeStock avtk

Analyse von (Brunnen-/Trink-) Wasser auf Eisen- und Mangangehalt sowie Bestimmung des pH-Wertes nach TrinkwV.

Details Bestellen

Wärmepumpen

169,- € brutto
inkl. Versand

Wärmepumpe Foto AdobeStock Alexander Raths

Umfangreiche Untersuchung der Qualität des Grund-wassers auf Eignung zur Nutzung für Wasser/Wasser-Wärmepumpen.

Details Bestellen

Rohwasser

179,- € brutto
inkl. Versand

Informationen über die chemische und chemisch-physikalische Qualität von unbehandeltem (Grund-/ Oberflächen-) Wasser.

Details Bestellen

Metallkorrosivität

59,- € brutto
inkl. Versand

Metallkorrosivität Foto AdobeStock designbydx

Analyse zur Einschätzung des Angriffsverhaltens ihres Grundwassers auf das Rohrleitungssystem

Details Bestellen

Betonschädlichkeit

189,- € brutto
inkl. Versand

Betonschädlichkeit Foto AdobeStock Pitcha T.

Chemische Wasseranalyse auf  betonangreifende Stoffe. Die Beurteilung erfolgt entsprechend der DIN 4030-2.

Details Bestellen

Beton/Metall

213,- € brutto
inkl. Versand

Beton/Metall Kombitest Foto AdobeStock Sved Oliver

Grundwasseruntersuchung auf Betonschädlichkeit nach DIN 4030-2 und auf Metallkorrosivität.

Details Bestellen

Sie möchten mehr über unsere aktuellen Angebote im Bereich der Brunnenwasseranalytik erfahren? Dann kontaktieren Sie uns.
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Abgerufen von „www.luh-buerger.de/brunnenwasser-eigenkontrolle.html“