Willkommen beim Labor für Umwelthygiene

Wasserproben

Langjährige Berufspraxis und aktuelles Know-How machen uns zu einem kompetenten Partner in allen Fragen der Wasseranalytik. Egal ob es um die Abwasseranalyse, das Trinkwasser, Brunnenwasser, Badewasser, Teichwasser, Tränkwasser oder den Nachweis von Legionellen geht, das Labor für Umwelthygiene ist Ihr verlässlicher Partner rund um die Untersuchung von Wasser. Unsere technische und personelle Ausstattung ermöglicht es uns, Ihre Proben jederzeit umfassend, qualitativ hochwertig und absolut termingetreu zu bearbeiten.

Auf Wunsch beraten wir Sie gerne über Möglichkeiten zur kostengünstigen und effizienten Probenahme, übernehmen für Sie die Planung und Durchführung der Messungen und lassen Sie auch bei unerwarteten Ergebnissen nicht im Stich.

Suchen Sie qualitativ hochwertige und dienstleistungsorientierte Wasseranalytik zu einem fairen Preis? Dann sind Sie bei uns richtig!

LUH neuer Partner der Landeszahnärztekammer in Baden-Württemberg zur gesetzeskonformen Untersuchung von Dentaleinheiten

Seit Februar 2016 ist das Labor für Umwelthygiene (LUH) Partner der Landeszahnärztekammer in Baden-Württemberg zur gesetzeskonformen Trinkwasseruntersuchung an Dentaleinheiten die jährlich erfolgen muss.Mit Hilfe des einzigartigen LUH-Versandservices bietet die Landeszahnärztekammer ihren Mitgliedern die Möglichkeit, einfach, schnell und sicher die Probenahme mit einem nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditierten Labor durchzuführen.

Mehr zum Thema

In der Zahnheilkunde werden wasserführende Systeme nach Erkenntnissen des Robert-Koch-Instituts (RKI) häufig durch Mikroorganismen besiedelt. Aus diesem Grund empfiehlt das RKI die regelmäßige mikrobiologische Untersuchung der Dentaleinheit. Dabei wird bei der Standarduntersuchung auf Legionellen getestet und die Koloniezahl bei 36°C bestimmt. Bei Praxen, die mit immuninsuffizienten Patienten arbeiten, wird zusätzlich eine Untersuchung auf Pseudomonas spp. empfohlen.

Problematisch ist z.B. eine Kontamination des Kühlwassers der Dentaleinheit. Hier können Aerosole entstehen, die das Einatmen von Wassertropfen mit Legionellen ermöglichen. Dies kann bei den Patienten zu Lungenentzündungen bis hin zur Legionellose führen.

Mehr zum Thema

Untersuchungspflicht für Campingplatzbetreiber nach TrinkwV 2012

Gemäß der novellierten Tinkwasserverordnung (TrinkwV) vom 5. Dezember 2012 sind Betreiber von Campingplätzen in jedem Jahr verpflichtet, eine systemische Wasseruntersuchung auf Legionellen durchzuführen, wenn die Trinkwassererwärmung über eine zentrale Großanlage erfolgt. Die Gewährleistung einer einwandfreien Wasserqualität und die damit einhergehende Sicherung der Gesundheit Ihrer Gäste liegen somit in Ihrer Verantwortung.

Durch die Einbindung qualifizierter Partner bietet LUH von der fachgerechten Festlegung der Probenahmestellen über die Probenahme bis zur Analytik und ggf. anschließenden Beratung zu Sanierungsmaßnahmen alles an. Nicht nur in Bezug auf die Haftungsfrage ein großer Vorteil.

Mehr zum Thema

Seit November 2015 sind 45 Menschen an den Folgen einer Legionellen-Infektion in Bremen erkrankt. Drei davon sind gestorben.

Im November 2015 wurde die dritte Änderung der Trinkwasserverordnung im Bundesrat verabschiedet.

Stress ist der Krankheitsfaktor Nr. 1 hierzulande. Doch das Legionellen ebenfalls auf Stress reagieren, ist für viele neu.

November 2015 – Wissenschaftlicher des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig haben in einer Studie aufgezeigt, dass Legionellen (Legionella pneumophila) sich auch bei Temperaturen zwischen 50°C und 60°C vermehren.


Wir suchen Probenehmer für Legionellenprüfung
LUH-Zertifikat